Alles für die Verlobung & Hochzeit

Verliebt, verlobt, verheiratet!

Impressum

« »

Altertümliche Hochzeitstraditionen

hochzeitspaar-im-herzEine Hochzeit symbolisiert den Eintritt der Brautleute in einen neuen Lebensabschnitt. Gerade in früheren Zeiten war erst mit einer Eheschließung der Übergang vom Jugend- zum Erwachsenenalter vollzogen. Heute gilt dies natürlich nicht mehr im selben Maße wie noch vor 100 Jahren, schließlich heiraten viele Paare heutzutage meist erst im Erwachsenenalter. Aus vergangenen Zeiten geblieben sind allerdings viele Hochzeitsbräuche, die dem Brautpaar Glück, ein harmonisches Zusammenleben, Geld und viele Kinder bescheren sollten (und auch noch sollen).

Bekannte Hochzeitstraditionen aus längst vergangenen Zeiten

Viele dieser Hochzeitsbräuche werden auch heute noch im Rahmen einer Eheschließung zelebriert. Hatten sie früher noch einen durchaus ernsten Hintergrund, so stellen diese Bräuche heute beliebte Partyspiele dar bzw. werden aufgrund der romantischen Tradition weiterhin durchgeführt. Zu den ältesten auch heute noch gern vollzogenen Hochzeitsbräuchen gehört der Polterabend, der traditionell am Vorabend der eigentlichen Trauung durchgeführt wird. Dabei bringen die Gäste altes Porzellan oder Keramikgeschirr mit, welches geräuschvoll zerschlagen wird. Allerdings sollten die Gäste darauf achten, kein Glas und auch keine Spiegel zu zerschlagen, da dies Pech bringt. Anschließend fegt das Brautpaar gemeinsam die Scherben auf. Der Polterabend stammt vermutlich noch aus vorchristlicher Zeit.
Ein ebenfalls sehr alter Brauch ist die Brautentführung. Heute wird die Braut von der Hochzeitsfeier von guten Freunden an eine andere Örtlichkeit entführt, wobei dem Bräutigam – der seine Frischangetraute natürlich suchen sollte – Hinweise hinterlassen werden. Dieser Brauch geht auf das mittelalterliche “Recht der ersten Nacht” zurück, welches einige Jahrhunderte lang in manchen Regionen des Heiligen Römischen Reiches galt.

Hochzeitstraditionen für Glück, Geld und Kinderreichtum

Andere Hochzeitsbräuche wiederum sollten (und sollen) dafür sorgen, dass die frisch geschlossene Ehe mit Glück, Geld und vielen Kindern gesegnet ist. Zu diesen Traditionen zählt etwa das Reiswerfen, welches ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammt. Das gerade aus der Tür der Kirche bzw. des Standesamtes tretende Brautpaar wird dabei mit viel Reis beworfen, der Fruchtbarkeit und Glück symbolisiert. Stets ausreichend Geld in der Ehe soll haben, wer ein Geldstück im Brautschuh versteckt. Dies allerdings könnte unbequem werden, daher kann der Glückscent auch im Saum des Kleides eingenäht werden. Sparsamkeit demonstriert eine Braut, indem sie ihre Brautschuhe bzw. den Schleier (mancherorts auch das Brautkleid) von vorher gesparten Cent-Stücken bezahlt. Damit die Gäste ebenfalls zukünftig glücklich sind, segnet das Brautpaar diese mit Hilfe des Schleiertanzes. Dabei wird der Schleier der Braut “geraubt”, in kleine Stücke zerrissen und anschließend auf die anwesenden Gäste aufgeteilt. Auf diese Weise nehmen die Gäste am Glück des Brautpaares teil. Auch das Werfen des Brautstraußes – den traditionell der Bräutigam besorgt – soll den Gästen Glück bringen, denn wer den Strauß fängt, wird als Nächster heiraten.

Etwas Altes, etwas Neues…

Mittlerweile auch hierzulande bekannt und beliebt ist der amerikanische Brauch, zur Hochzeit “etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues ” zu tragen. Das Alte steht für das Leben der Braut vor der Eheschließung. Das Neue symbolisiert den neuen Abschnitt zusammen mit dem Ehepartner. Das Geliehene symbolisiert Freundschaft und Übertragung vom Glück. Und etwas Blaues braucht die Braut, damit die Treue standesgemäß symbolisiert wird.
Ein interessanter, ebenfalls sehr alter und in vielen Kulturkreisen weit verbreiteter Brauch ist das Partnerhoroskop. Im Rahmen dessen wird geschaut, ob die Sternzeichen bzw. Charaktere unter Beachtung der Aszendenten zusammen passen.

Bild-Quelle: clipart.com


Hinterlasse eine Antwort


© MAOTEC

Sitemap | AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt | Empfehlungen | Webkatalog |